Canna-bi-vin Bad

29,80 €
Bruttopreis zzgl. Versandkosten Lieferzeit: 1-2 Werktage

Präventiv ab dem ersten Tag der Chemotherapie um das Hand-Fuß-Syndrom zu vermeiden oder um das bereits aufgetretene Hand-Fuß Syndrom zu lindern.
✔  
Original YesBalance OPC Vitis Vinifera Extrakt 
✔  Himalayasalz
✔  Natriumcarbonat 
✔  ausgewogenes Verhältnis der Zutaten

Packungsgröße
Menge
Auf Lager

Um was handelt es sich bei Cana-bi-vin Bad?

Das Bad besteht aus Original YesBalance OPC Vitis Vinifera Extrakt, Himalayasalzund Natriumcarbonat in einem ausgewogenen Verhältnis der Zutaten. 

Bei einer Chemotherapie können mit dem Schweiß Teile des Chemotherapeutikums an die Hautoberfläche gelangen und mit Sauerstoff in Kontakt kommen, dadurch könnten hautschädigende freie Radikale entstehen.
Das Bad kann präventiv ab dem ersten Tag der Chemo- oder Strahlentherapie genommen werden um Schäden an den Füssen und Händen zu vermeiden oder bereits aufgetretene Schäden zu verringern.

  • Ein Extrakt aus Traubenkernen, Original OPC´s Vitis Vinifera Extrakt, kann die Wundheilung beschleunigen
  • Dies erfolgt auf zwei Wegen; es unterstützt den Körper in der Produktion von Substanzen zur Regenerierung beschädigter Blutgefäße und es erhöht den Anteil freier Radikale im Wundbereich
  • Freie Radikale wiederum beseitigen pathogene Bakterien von der Wunde. Proanthocyanidin ist eine Tannin-Verbindung und einer der Hauptinhaltsstoffe von Traubenkernen mit antioxidativer Wirkung. In Wunden allerdings, die reich an zellzerstörenden freien Radikalen sind, entwickelt das Extrakt einige prooxidative Eigenschaften. Es ist ungewöhnlich, dass ein Antioxidanz zur Oxidation, also der Bildung freier Radikale, beiträgt
  • In geringer Menge stimulieren freie Radikale die Zellproliferation und die Bildung von Bindegewebe bzw. neuer Blutgefäße. Hautwunden sind reich an freien Radikalen und in behandelten Wunden dauerte ihre stimulierende Wirkung länger an
  • Erst auf der Wunde entfalten oligomere Procyanidin prooxidative Eigenschaften. Dabei hat auch neu gebildetes Gewebe eine festere Struktur*
  • Himalayasalz und Natriumcarbonat erhöhen die Hautverträglichkeit unseres Cannabivin Bades und machen das Badewasser basisch

*Quelle: www.osu.edu

Was macht den Cana-bi-vin Bad von YesBalance so einzigartig?

Es gibt einige Anbieter von Bädern. Nur wir überwachen genau den Herstellungsprozess und können die Reinheit des Produkts garantieren. Gehen Sie kein Risiko ein.

alle YesBalance Produkte haben eine deutsche Verkehrsfähigkeitsbescheinigung und werden in Deutschland hergestellt
✔ frei von Füll- und Konservierungsstoffen geprüfte Qualität
✔ auch für Diabetiker geeignet
✔ gute Verträglichkeit auch bei längerer Einnahme / Anwendung
✔ Laktose- und Glutenfrei
✔ Überzeugen Sie sich von unserer hohen Qualität. Sämtliche Inhaltsstoffe entsprechen den Sicherheits- und Qualitätsvorgaben der Arzneibücher.

Was ist OPC?

Das OPC Traubenkernextrakt liefert einen hohen Anteil der als Radikalfänger wirksamen Oligo Pro Cynidine (OPC).
OPC gehört zu den Polyphenolen. Diese gehören zu der großen Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe.

OPC wird wegen seiner antioxidativen Kraft als eines der stärksten verfügbaren. Antioxidantien angesehen Antioxidantien helfen im Kauf gegen die freien Radikale, die beim Abbau von Zellen entstehen und sogar zu Krebs führen können.

Vorkommen

OPC wurden 1948 von Jacques Masquelier während einer Studie zur Verfütterbarkeit von Erdnuss­häutchen entdeckt. In Tierversuchen stellte er fest, dass in den Häutchen Stoffe vorhanden sind, die sich gut zur Behandlung von Venenkrankheiten eigneten. Bei der Identifikation stieß er auf Verbindungen und nannte diese OPC. Sie kommen in vielen anderen Pflanzen vor und sind von jeher Bestandteil der Nahrung des Menschen. Vor allem in Traubenkernen (Traubenkernmehl), der Schale und dem Laub roter Trauben, in den roten Häutchen von Erdnüssen, in Kokosnüssen, in Ginkgoblättern, in Äpfeln, Lärchenholz und in der Rinde der Strandkiefer kommen diese vor. Besonders die äußeren Pflanzenteile wie Rinde oder Schalen, aber auch Kerne und Kerngehäuse enthalten größere Mengen an OPC. Oligomere Proanthocyanidine finden sich auch lageabhängig in unterschiedlicher Konzentration im Rotwein, deutlich weniger im Weißwein.

OPC, wie viele andere sekundäre Pflanzenstoffe, dienen den Pflanzen hauptsächlich zum Schutz vor UV-Strahlung, klimatischen Bedingungen und vor Prädatoren (z. B. Parasiten).

Biologische Wirkung

Neben antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften wurde durch OPC auch eine dosisabhängige Wachstumshemmung von Dickdarmkrebszellen beobachtet. OPC sind möglicherweise Katalysatoren, die die positiven Wirkungen von Vitamin A, C und E verstärken können. Eine Expertengruppe der Mount Sinai School of Medicine, New York, fand in Tierversuchen heraus, dass Polyphenole in Traubenkernextrakt die Plaquebildung als Vorstufe für Alzheimer und somit die typischen Gedächtnisausfälle verhindern oder wenigstens hinauszögern könnten.[3] Die Wirkung von OPC scheint durch die Anwesenheit anderer Substanzen im Sinne eines Synergismus günstig beeinflussbar zu sein. Zu diesen Substanzen gehören Ascorbinsäure, sowie Taxifolin, Rutin, Hesperidin und Quercetin wie auch weitere Bioflavonoide. Nur etwa 80 % reines Taxifolin enthält neben anderen Polyphenolen auch OPC und hat ein breites Wirkspektrum auf den menschlichen Organismus. Hierzu zählen neben den positiven Wirkungen bei kardiovaskulären Erkrankungen (gefäßerweiternd und gefäßstabilisierend, blutdrucksenkend) die Bindungsfähigkeit Reaktiver Sauerstoffspezies ROS, die antioxidativen und antikanzerogenen Eigenschaften.

OPC, je nach Zusammensetzung, werden unterschiedlich stark resorbiert, unterliegen jedoch nach Resorption einer teilweisen Metabolisierung, die dazu führt, dass nicht die gesamte zugeführte OPC-Menge in einer aktiven Form im Blut zur Verfügung steht. Die im Blut gefundenen OPC unterscheiden sich daher chemisch von denen, die mit der Nahrung zugeführt wurden. Außerdem ist beobachtet worden, dass die OPC noch vor Resorption durch darmständige Mikroorganismen zum Teil abgebaut werden. Die in Studien beobachteten Wirkungen eingenommener OPC oder OPC-reicher Nahrung sind nicht stets auf OPC selbst beschränkt. So ist noch nicht endgültig geklärt, ob mögliche Metaboliten, die durch bakterielle Zersetzung im Darm oder durch den menschlichen Stoffwechsel entstehen, die eigentlichen Wirksubstanzen sind.

Verwendung

OPC (oligomere Procyanidine) werden als Bestandteil von Nahrungsergänzungsmitteln auf den Markt gebracht, wobei die in diesem Zusammenhang aufgestellten Werbeaussagen, insbesondere die Behauptungen zu gesundheitlichen und physiologischen Wirkungen, mit Hinblick auf einen gesicherten naturwissenschaftlichen oder medizinischen Erkenntnisstand häufig nicht haltbar sind.

Das Bundesverwaltungsgericht hat festgestellt, dass OPC-haltige Mittel nicht generell als Funktionsarzneimittel einzustufen seien, da keine verlässlichen wissenschaftlichen Studien über eine signifikante Wirkung auf den menschlichen Organismus existieren und somit nicht von einer pharmakologischen Wirksamkeit ausgegangen werden dürfe. Die Einordnung der OPC als Lebensmittelzusatzstoffe, die für die Beurteilung der Verkehrsfähigkeit von OPC-haltigen Nahrungsergänzungsmitteln von Bedeutung ist (rechtlich gesehen sind Nahrungsergänzungsmittel Lebensmittel), war längere Zeit unklar. Gemäß §2 Abs. 3 LFGB sind solche Stoffe den Zusatzstoffen gleichgestellt, die weder selbst als Lebensmittel verzehrt noch als charakteristische Zutat eines Lebensmittels verwendet werden. Hingegen ist nicht definiert, welcher Stoff als „charakteristisch“ gilt. Das Bundesverwaltungsgericht kam 2007 zu dem Urteil, dass OPC als charakteristischer Bestandteil bestimmter Nahrungsergänzungsmittel angesehen werden können und den Zusatzstoffen nicht gleichgestellt seien. Da so gesehen für OPC eine Zulassungspflicht wie bei Lebensmittelzusatzstoffen entfällt, sind OPC-haltige Nahrungsergänzungsmittel als rechtmäßig verkehrsfähig anzusehen.

Quellennachweis für OPC: https://de.wikipedia.org/wiki/Oligomere_Proanthocyanidine, * www.osu.edu

yb20010_20x25g
989 Artikel

Besondere Bestellnummern

ean13
4054533744982
Sterne 
15.07.2016

Cannabivin Bad

Bedingt durch meine Altersdiabetes, habe ich mit offenen Füssen zu kämpfen. Mit Hilfe des Bades, ich mache 2x täglich ein Fußbad, und der medizinischen Fußpflege, wird es langsam besser.

Sterne 
12.07.2016

Übler Fußgeruch

Mein Problem, überwiegend in warmen Monaten, ist übelster Fußgeruch. Das Cannabivin Bad tut hierbei sein gutes und hilft mir, die Probleme in den Griff zu bekommen. Empfehlenswert!

Sterne 
06.07.2016

leide unter Schweißfüße

ich kann mich hier nur anschließen. Habe das Bad für meine Schweißfüße benützt und nicht nur der gute Duft auch die ständig feuchten Füße wurden viel besser. Das ist für mich immer eine große Belastung gewesen und fühle mich dadurch viel besser. Nehme das Bad weiterhin zur Vorbeugung. Vielen Dank.

Sterne 
28.06.2016

lieben Dank

Danke für die hervorragende Beratung und den Tipp von Ihrer freundlichen und netten Kundenbetreuerin am Telefon. Seit ich regelmäßig das Bad anwende, sind meine Symptome besser geworden.

Sterne 
16.06.2016

Chemo nicht mehr so schlimm

jeden Abend mache ich mein Bad mit Cannabivin. Meine Füße sind schon besser geworden. Die Hände sind noch offen, aber ich bin zuversichtlich, dass dies auch noch besser wird.

Sterne 
15.06.2016

Schweißfüsse

ich habe das Bad gegen meine Schweißfüße eingesetzt. Die Wirkung war überragend. kann ich nur empfhelen.

Sterne 
15.06.2016

Durch Altersdiabetes offene Füße

Meine Mutter hat durch altersbedingte Diabetes Probleme mit offenen Füßen. Es heilt einfach nicht mehr zu. Unser Hausarzt hat uns zusätzlich zu der Behandlung das Cannabivin Bad verschrieben. Seitdem meine Mutter Ihre Füße darin badet ist Ihr Leiden schon viel besser geworden. Das Cannabivin Bad ist für dieses Problem wirklich nur zu empfehlen

Sterne 
14.06.2016

Gute Wirkung

Zuerst ist mir der angenehme Geruch des Bades aufgefallen. Das Bad schmeichelt auf der Haut. Nach mehrfacher Anwendung waren die Ergebnisse deutlich zu sehen.

Sterne 
13.06.2016

offene Füsse

hatte durch meine Venenerkrankung immer wieder offene Beine die nur durch eine kleine Wunde entstanden sind. Konnte mit dem Cannabivin Bad nach dem Ausschaben viel erreichen. DANKE!

Eine Rezension schreiben

Das Bad besteht aus Original YesBalance OPC Vitis Vinifera Extrakt, Himalayasalz und Natriumcarbonat in einem ausgewogenen Verhältnis der Zutaten.


In Deutschland hergestellt

Die gesamte Produktpalette von Yesbalance obliegt ständigen strengen Prüfungen. Die Produktion verzichtet auf Zusatzstoffe und Erhitzung. Es werden auch keine erlaubten Hilfsstoffe, die die Produktion erleichtern, eingesetzt. Diese Hilfsstoffe müssen nicht erklärt werden.

Die Inhaltsstoffe und deren Zusammensetzung des jeweiligen Produkts können Sie einzeln und genauestens dem jeweiligen Etikett auf der Dose entnehmen.

Laut Stiftung Warentest enthält Rieselhilfe oft Nanopartikel, weshalb wir in unserer eigenen Produktion auf Siliziumdioxid (auch bekannt unter E551) komplett verzichten. Ebenfalls wird bei uns strikt darauf geachtet, kein Aluminium zu verwenden. Aluminium wird oft zur Versiegelung der Dosen verwendet und durch die Erhitzung bei der Versiegelung setzen sich hier oft Reste des Aluminiums frei.

Ebenfalls ein Problem bei der Abfüllung kann durch Schmiermittel entstehen, zum Beipiel Talkum. Diese werden zur Herstellung von Kapseln verwendet und können Asbest enthalten. Yesbalance verzichtet auch hier auf diese Schadstoffträger.

Da unsere Produktion ausschließlich in Deutschland stattfindet und von unserem Haus überwacht wird, können wir unseren Kunden eine hohe Haltbarkeit bei der Auslieferung garantieren. Gehen Sie auf Nummer Sicher und kaufen Sie nur Yesbalance Produkte.

Anwendung des Bades

Einen Beutel mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen, 2 Min. später mit 3 Liter lauwarmen Wasser übergießen und auf ca. 38 Grad abkühlen lassen. 15-20 Min. ein Bad nehmen.

Beste Qualität für unsere Kunden
Entwickelt von Ernährungsökologen
Entwickelt von Ernährungsökologen
Nahrungsergänzungsmittel natürlichen Zutaten
Aus natürlichen Zutaten
Unserer Nahrungsergänzungsmittel unterliegen einer ständigen Qualitätskontrolle
Ständige Qualitätskontrolle